IP-Subnetz


Hier eine kurze Übersicht der die IP Subnetze Für Ihren dedizierten Linux Server stehen folgende IPs zur automatischen Installation zur Auswahl:

IPv6-Subnetz


  • Zusätzlich zur IPv4 Haupt-IP wird jedem neu bestellten Server ein /64 IPv6 Subnetz zugewiesen. Kunden, welche Ihre Server noch vor Februar 2013 bekommen haben, können das IPv6 Subnetz kostenlos über den Robot nachbestellen.

Bestellung


  • Zusätzliche IPs können über die Administrationsoberfläche Robot bestellt werden. Gehen Sie dazu bitte auf "Server" im Navigationsmenü auf der linken Seite und wählen den entsprechenden Server aus. Der 1. Tab der (automatisch) öffnet sollte "IPs" heissen. Am Ende dieser Seite können Sie auf "Bestellung zusätzlicher IPs, Failover-IPs oder Subnetze" klicken. Jetzt sehen Sie eine Übersicht von allen IP-Optionen, die bestellt werden können (inklusive Preise).

RIPE-Richtlinien


  • IPs werden nur vergeben, wenn sie den RIPE-Richtlinien entsprechen. Das heißt, wir brauchen einen technischen Grund wofür die IPs benötigt werden.

IP-Vergabe


  • IP-Adressen werden während den normalen Bürozeiten zugewiesen: Mo-Fr 7.30 bis 17.30 Uhr

Reverse-DNS


  • Sie können in Ihren Robot für jede IP einen RDNS-Eintrag setzen. Direkt beim Server unter dem Tab "IPs" finden Sie ein Textfeld rechts neben der IP. Um bei Subnetzen (IPv4/IPv6) den RDNS-Eintrag zu setzen müssen Sie auf das "Plus"-Symbol klicken, dann erscheinen die einzelne IPs

Kündigung


  • Eine automatisierte Kündigungsmöglichkeit für IPs und Subnetze finden Sie in Ihrer Administrationsoberfläche Robot. Gehen Sie dazu bitte auf "Server" im Navigationsmenü auf der linken Seite und wählen den entsprechenden Server aus. Unter dem Tab "Kündigung" können Sie die IPs und/oder Subnetze zum nächstmöglichen Termin kündigen.